Ermutigendes Gespräch mit der Direktion der Raiffeisenbank

Infolge der jüngst von der Bank vorgenommenen Umstrukturierungen, insbesondere der Schließung von  3 Filialen (Wormeldange, Noerdange und Clervaux), hat die ALEBA, besorgt über die Auswirkungen dieser Entscheidung auf die betroffenen Mitarbeiter dieser Filialen, am vergangenen Donnerstag, 6. Juli 2017, die Direktion des Unternehmens getroffen.

Im Rahmen des Sozialdialogs gab uns die Firmenleitung in einem von Offenheit und Transparenz geprägten Gesprächsklima die notwendigen Informationen hinsichtlich der jüngsten Ereignisse.

Nach Angaben der Direktion sind derzeit keine Arbeitsplätze gefährdet.

Die ALEBA sieht sich durch dieses bei dem Treffen gezeigte sozial verantwortliche Verhalten der Direktion ermutigt. Die betroffenen Mitglieder unserer Gewerkschaft wurden darüber auf dem Postweg benachrichtigt.