Ein Sozialplan für RBC-Mitarbeiter wurde unterzeichnet.

Die Gewerkschaften ALEBA, OGBL Secteur Financier und LCGB informieren, dass am 13. Dezember 2019 eine Vereinbarung über einen Sozialplan für die RBC-Mitarbeiter Luxemburg getroffen wurde.

Die kanadische Bank, die in Luxemburg mehr als 1. 100 Mitarbeiter beschäftigt, hatte angekündigt, nach einer internen Umstrukturierung wirtschaftliche Entlassungen vorzunehmen.

Maximal 201 Mitarbeiter sind von dem Sozialplan betroffen, den die drei Gewerkschaften mit dem Management von RBC Luxembourg ausgehandelt haben. Während dieser Verhandlungen wurden Maßnahmen für die Mitarbeiter vereinbart, um sie im Arbeitsverhältnis zu halten.

Das RBC-Management verpflichtet sich, alle vom Sozialplan betroffenen Mitarbeiter so schnell wie möglich zu informieren.

Es wurden weitere Maßnahmen vereinbart, die es den Arbeitnehmern ermöglichen, die Zeit zu haben, die sie für die Suche nach einem neuen Arbeitsplatz benötigen, aber auch, ihre Fähigkeiten an die neuen Bedürfnisse des Finanzsektors anzupassen oder sich auf dem Arbeitsmarkt neu zu orientieren. All diese Vorkehrungen werden dazu beitragen, dass die betroffenen Mitarbeiter so schnell wie möglich einen neuen Arbeitsplatz finden.

Der Sozialplan sieht auch vor, dass die Arbeitnehmer eine außergesetzliche finanzielle und soziale Vergütung erhalten, um den Verlust ihres Arbeitsplatzes auszugleichen.

Luxemburg, den 16. Dezember 2019