TOLERANZFRIST FÜR TELEARBEIT

Die Verwaltungskommission für die Koordinierung der Systeme der sozialen Sicherheit in der Europäischen Union hat eine Übergangszeit der “administrativen Toleranz” vom 1. Juli bis 31. Dezember 2022 angekündigt.

Damit können Grenzgänger weiterhin ihre Telearbeit ausüben, ohne eine Änderung ihrer Sozialversicherungszugehörigkeit befürchten zu müssen, wenn sie die ursprünglich vorgesehene Schwelle von 25 % überschreiten. Diese Übergangsfrist gilt nur für die Sozialversicherung. Die Vereinbarungen für den steuerlichen Teil gelten nur für ein länderspezifisches Kontingent an Tagen, zur Erinnerung: 24 Tage für Belgien, 29 für Frankreich und 19 für Deutschland.