Sechste Verhandlungssitzung des KV-Banken und des KV-Versicherungen

Die ALEBA informiert, dass die sechsten Treffen zur Erneuerung der Tarifverträge für die Angestellten der Banken und Versicherungen  am Mittwoch, dem 31.03.2021 zwischen der ALEBA allein und der ABBL und am Freitag, dem 02.04.2021 zwischen allen Gewerkschaftspartnern und der ACA stattgefunden haben.

Während der Sitzung zwischen ABBL und ALEBA musste letztere nicht nachvollziehbare politische Manöver der nationalen Gewerkschaften bedauern welche letztendlich nicht an der Sitzung teilnahmen.

Die ALEBA hat jedoch keine Zeit vergeudet und freut sich, große Fortschritte beim Abschluss eines ausgewogenen, qualitativ hochwertigen Tarifvertrags mit deutlichen Verbesserungen unter Berücksichtigung der aktuellen schwieirgen Situation bekannt geben zu können.

Alle Punkte des ALEBA Forderungskataloges wurden diskutiert und behandelt, sogar weitere wichtige Forderungen wurden von der ALEBA vorgeschlagen, und auch von der ABBL zurückbehalten.

Weitere Details werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben. Die ABBL wird den Sozialpartnern neue Termine für weitere Verhandlungen vorschlagen.

An der Sitzung vom Freitag zwischen allen Sozialpartnern und der ACA betreffend KV-Versicherungen konnten nur qualitative Forderungen diskutiert und behandelt werden.

Zu diesem Zeitpunkt wurde noch keine globale Vereinbarung getroffen. Die nächsten Sitzungen sind für den 23. April und 4. Mai 2021 geplant.

Pressmitteilung, Luxemburg, 02.04. 2021.