Unterzeichnung des Tarifvertrags der POST Telecom

Nach 3 Jahren Verhandlungen konnte am Mittwoch, 7. November 2018, ein neuer Tarifvertrag für die Mitarbeiter der POST Telecom SA unterzeichnet werden. Erklärtes Ziel war es, den bestehenden Tarifvertrag ohne Verluste für die Beschäftigten an denjenigen für die Mitarbeiter der POST Luxembourg anzugleichen.

Die von der ALEBA, die die Mehrheit der Delegierten stellte und von LCGB sowie OGBL unterstützt wurde, geführte Verhandlungsdelegation musste Ende 2016 einen vorläufigen Vertrag unterzeichnen, um das endgültige, am Mittwoch, 7. November 2018 unterzeichnete Dokument vollenden zu können.

Jim Schneider und Roland Christnach unterstützten Daniel Wark, Patrick Reisdorff und Cédric Steuer (Präsident, Vizepräsident und Sekretär der Delegation) während der gesamten Gespräche und Verhandlungen, die seitens der Direktion mit drei verschiedenen Gesprächspartnern geführt wurden, was nicht eben zum schnellen Fortschritt der Arbeit beitrug.

Kompliziertester Verhandlungspunkt war die Eingliederung der Arbeitnehmer in die neue Gehaltstabelle. Alle im Unternehmen anfallenden Aufgaben wurden zusammen mit den Personalvertretern kategorisiert. Erst im Anschluss konnte über die Festlegung der Übergangsregeln zwischen derzeitigem und zukünftigem Verdienst verhandelt werden.

Die Gesamtbilanz ist mehr als positiv: Wir konnten das bislang Erreichte bewahren, finanzielle Verluste aufgrund der Abschaffung der bestehenden variablen Gehaltselemente vermeiden, eine Aufwertung der Vergütung einer beachtlichen Anzahl von Beschäftigten erreichen, Regeln für die Erreichbarkeit festlegen, eine Gehaltstabelle verabschieden, die echte Entwicklungs-Chancen bietet und schließlich eine allgemeine Lohnerhöhung zum 1. Januar 2019 von 1,5 % erreichen.

Die Annäherung an den Tarifvertrag der POST Luxembourg ermöglicht die Beseitigung von Gehaltsunterschieden, die innerhalb der Abteilungen zwischen Mitarbeitern von POST Luxembourg und POST Telecom bestanden, obwohl diese die gleichen Aufgaben erfüllten.

An die 180 Beschäftigten hatten an den Informationsveranstaltungen teilgenommen, die der offiziellen Annahme des Verhandlungstexts vorausgegangen waren.Angesichts dieses Erfolgs sehen die Delegationsmitglieder der ALEBA den kommenden Sozialwahlen, die in einigen Monaten stattfinden, mit Zuversicht entgegen.

Für das Team der ALEBA innerhalb der Delegation und Verhandlungskommission

Patrick Reisdorff