Neuer Kollektivvertrag für die Angestellten der Versicherungsbranche 2015-2017!

ACA – ALEBA – LCGB-SESF – OGBL

***

Pressemitteilung

Die Sozialpartner haben am 15. Juni 2015 einen neuen Kollektivvertrag für die Angestellten der Versicherungsbranche unterschrieben (2015 06 CCT Assurances).

Der neue Kollektivvertrag gilt für die Jahre 2015, 2016 und 2017 und sieht die folgenden hauptsächlichen Entwicklungen vor : 

  1. Neuaufteilung und Definition der 13 Gehaltsgruppen in 6 neue Funktions/Gehaltsgruppen 
  2. Die Konjunkturprämie 2015 zahlbar innerhalb von 14 Tagen nach Unterschrift des Kollektivvertrages, sowie für das Jahr 2016 und 2017 zahlbar mit den Junigehältern, ist wie folgt festgelegt :
    – für 2015 sind es 110% der 2014 bezahlten Prämie
    – für 2016 und  2017 sind es 100% der 2014 bezahlten Prämie

    Diese Prämie ist nicht indexgebunden und bezieht sich auf die neue Nomenklatur.

Die früheren Leistungs- und Dienstalters-Zulagen werden durch eine jeweils dreijährige Gehalts- und Leistungs-garantie von 15,- € Index 100 bis zum Niveau 1 ersetzt.  Ab den Niveau 1 und bis zum Niveau 2, ist eine Leistungszulage von 3,- € Index 100 an 67% der Beschäftigten zu zahlen und desweiteren eine  Garantie von 6.- € Index 100 gewährleistet, zahlbar an alle Beschäftigten am Ende der dreijährigen Periode.

Für die Beschäftigten welche ab dem 1. Januar 2015 eingestellt wurden, wird nach folgenden Bestimmungen  eine Dienstalterprämie eingeführt:
– nach 3 Jahren eine Zulage von 5,- € Index 100
– nach 5 Jahren eine Zulage von 10,- € Index 100
– nach 8 Jahren eine Zulage von 20,- € Index 100

Diese Dienstalterprämie ersetzt die heutige Regelung mittels Haushaltsprämie. Für die vor dem 1. Januar eingestellten Beschäftigten bleibt die Haushaltsprämie unverändert vom Stichdatum 31.12.2014 .

  1. Zahlung einer einmaligen Unterschriftsprämie von 175,- € .

Mitgeteilt am 16. Juni 2015 durch ACA – ALEBA – LCGB-SESF und OGBL

***

2015 06 signature cct assurances

Endlich ist er da! Der neue Kollektivvertrag für die Versicherungsbranche (CCT Assurances)! Nach 6-monatigen Gesprächen und Verhandlungen sind die Sozialpartner ACA, ALEBA, LCGB-Sesf et OGBL-Sba endlich übereingekommen, einen neuen Kollektivvertrag für die Jahre 2015 bis 2017 abzuschliessen, welcher die Gehältereinteilung, die automatischen Erhöhungen sowie die Leistungszulagen der Beschäftigten der Versicherungsunternehmen einerseits sehr vereinfacht, sowie andererseits die bestehenden Grundlagen nicht in Frage stellt. Jeder gewinnt, keiner verliert. Wir sind uns bewusst, dass es zufriedene sowie etwas weniger überzeugte Kollegen gibt, allerdings war es unser Ziel, den Kollektivvertrag transparenter zu gestalten und somit die Kontrolle der daraus entstehenden Rechte zu vereinfachen. Hier nun die hauptsächlichen Änderungen im neuen Kollektivvertrag:

  • Neue Definition und Einteilung der 13 Gehaltsgruppen in nur noch 6 Gehalts- und Funktions-gruppen (Seiten 34-35 der CCT), mit eventuellem Übergang in die jeweilig höhere Gehaltsstufe,
  • Die Juni-Prämie für 2015 ist um 10 % höher als diejenige von 2014, die Juni-Prämien für 2016 und 2017 sind identisch mit der Prämie von 2014, und berücksichtigen die neue Gehaltsgruppeneinteilung. Die 2015er Prämie wird noch vor Ende Juni ausgezahlt (Seiten 38 – 40 der CCT),
  • Die früheren Leistungs- und Dienstalters-Zulagen werden durch eine jeweils dreijährige Gehalts- und Leistungs-garantie von 15,- € Index 100 bis zum Niveau 1 ersetzt.  Ab den Niveau 1 und bis zum Niveau 2, ist jedes Jahr eine Leistungszulage von 3,- € Index 100 an mindestens 67% der Beschäftigten zu zahlen und desweiteren ist eine Garantie von 6.- € Index 100 gewährleistet, zahlbar an alle Beschäftigten am Ende der dreijährigen Periode (dies gab es vorher nicht !) (Seiten 36-38 der CCT) ,
  • Die vorige Haushaltsprämie bleibt unverändert für vor dem 31.12.2014 Beschäftigten, wird aber durch eine Dienstaltersprämie ersetzt für ab dem 1. Januar 2015 eingestellte Beschäftigte. (Seite 40 der CCT),
  • Eine Garantie auf mindestens einen Gehaltsgruppenwechsel im Laufe der Karriere, aber spätestens bei 10-jähriger Beschäftigung in der Versicherungsbranche (für jene die es vielleicht vergessen hätten) (Seite 34 der CCT, Übergangsbestimmungen),
  • Auszahlung einer einmaligen Unterschiftsprämie von 175,- € Ende Juni 2015 (Seite 40 der CCT).

Für alle Fragen oder Bemerkungen können Sie Jim Schneider, 1. Vice-Präsident der ALEBA, zuständig für die Versicherungsbranche, kontaktieren. Es wird ihn freuen, ihnen die jeweiligen Antworten zu geben (jean-marie.schneider@foyer.lu).  Falls nötig oder erwünscht, werden zusätzlich noch Informationsrunden durch die ALEBA organisiert.