Zu Beginn dieses Jahres wächst das ALEBA-Team mit der Ankunft von Charlotte Fossoul, Psychologin, welche dem Koordinationsteam beitritt!

photo Charlotte Fossoul ALEBA syndicat place financière

Charlotte Fossoul kam Anfang 2021 zu ALEBA.

Ursprünglich aus Lüttich in Belgien stammend, ist Charlotte Fossoul, 33 Jahre alt, seit dem 5. Januar eine zusätzliche Ansprechpartnerin im ALEBA-Koordinationsteam.

Sie hat einen Master-Abschluss in klinischer Psychologie an der Universität Lüttich und hat sich, nachdem sie acht Jahre lang in einem Verein gearbeitet hat, dessen Ziel es ist, die Verbindung zwischen Kindern und ihren inhaftierten Eltern aufrechtzuerhalten, auf Elternschaft spezialisiert. Sie hat in den Gefängnissen von Lantin, Andenne und Namur “nicht nur mit Vätern, sondern auch mit Müttern gearbeitet, die mit ihren Babys inhaftiert sind”, sagt sie.  Aber auch als freier Mitarbeiter für ein multidisziplinäres Zentrum im Zentrum von Lüttich.

Da sie bereits Gewerkschaftsmitglied war und viele Schwierigkeiten in diesem Bereich zu bewältigen hatte, beschloss Charlotte, der ALEBA beizutreten, damit ihre Erfahrungen “anderen Arbeitern in Not” zugute kommen können.

Die aufgezwungene Telearbeit und die Unsicherheit, welche in der jetztigen Krisenzeit sowohl in der Gesellschaft als auch in den Unternehmen herrscht, sind für immer mehr Mitarbeiter eine Quelle von Sorgen, Fragen und Zweifeln: Wir von der ALEBA sehen unsere Aufgabe auch darin, ihnen zuzuhören, sie zu unterstützen und ihnen zu helfen“, sagt sie.

Mit ihrem Beitritt zur ALEBA möchte Charlotte “meine Motivation, meinen Optimismus und meine Lebensfreude mit den Menschen teilen, die meinen Weg kreuzen“.  In den letzten Jahren und besonders im Jahr 2019 mit der Krise im Zusammenhang mit COVID hat sie Fähigkeiten und echte Motivation in allem entdeckt, was mit der Erstellung von Projekten, der Entwicklung von Ideen und Verfahren, dem Coaching und der Teambildung zu tun hat. “Wenn ich mich einbringe, sagen die Leute, ich sei eine echte treibende Kraft, sehr dynamisch, verbindend und immer mit einem Lächeln im Gesicht“, sagt sie. Besonders am Herzen liegen Charlotte die Themen Work-Life-Balance und Wellness am Arbeitsplatz, welche für die ALEBA wesentlich sind und die sie in den Mittelpunkt ihres Wahlprogramms 2019 gestellt hatte.

Die Mutter von zwei Kindern im Alter von 3 und 5 Jahren, die sie über alles liebt, mag gutes Essen, Wein, Gebäck, Reisen, Katzen und Fotografie. Sie spielte 12 Jahre lang Volleyball bei Meisterschaften und schloss sich 2020 einem Hockeyteam in Lüttich in der Kategorie “Herren und Damen” an.

Wie der Rest des ALEBA-Teams arbeitet Charlotte derzeit hauptsächlich von zu Hause aus, ist aber von 10 bis 12 Uhr und von 14 bis 16 Uhr über die 223 228 1 per Telefon oder per E-Mail unter coordination@aleba.lu erreichbar.

Sie wird mit Sandra Carvalho in der Koordinationsabteilung, welche hauptsächlich für die Beziehungen zu den Delegationen und Personaldelegierten zuständig ist, und direkt Roberto Mendolia, dem Präsidenten der ALEBA unterstellt ist, zusammenarbeiten.