Zusätzlicher Urlaubstag: Die ALEBA begrüßt positives Votum der Abgeordnetenkammer

Die Abgeordnetenkammer hat am 27. März 2019 einstimmig den Gesetzentwurf 7399 gebilligt, der den 9. Mai als Feiertag im Arbeitsgesetzbuch verankert und somit den gesetzlichen Urlaub auf 26 Tage verlängert.

Dieser neue Feiertag für alle Arbeitnehmer ist natürlich unanfechtbar.

Was den 26. Urlaubstag angeht, hält die ALEBA an ihrer Auffassung fest, dass dieser ebenfalls den Arbeitnehmern der Banken und Versicherungen geschuldet ist. Für sie gilt zwar ein Tarifvertrag, doch dieser sieht einen gesetzlichen Jahresurlaub von 25 Tagen vor, genauer gesagt Artikel 20 für den Banken-Tarifvertrag und Artikel 8 für den Tarifvertrag für Versicherungen. „Übrigens wird dort klar Bezug auf die Bestimmungen von Artikel L. 233-1 und folgende des Arbeitsgesetzbuchs bezüglich des bezahlten Erholungsurlaubs genommen und die Änderung des Gesetzes bedeutet natürlich grundsätzlich auch die Änderung der Tarifverträge“, erklärt Laurent Mertz.

Der Generalsekretär der ALEBA erinnert ferner daran, dass die Tarifverträge für Banken und Versicherungen zwar zusätzliche („Erholungstage“ genannte) Urlaubstage enthalten, diese jedoch:

– einerseits eine historische Kompensation für frühere feste Feiertage (Rosenmontag, Kirmesmontag und 2. November) darstellen, die auf Ersuchen der Arbeitgeber abgeschafft und durch frei verfügbare Urlaubstage ersetzt wurden, was den Bedürfnissen der Finanzbranche besser entsprach;

– andererseits eine von den Arbeitgeberverbänden aufgezwungene Entschädigung für die Beibehaltung einer Wochenarbeitszeit von 40 Stunden sind, obwohl die Gewerkschaften eine niedrigere Wochenarbeitszeit forderten.

Die ALEBA fordert die Arbeitgeberverbände ABBL und ACA auf, ihre Mitglieder schnell über die neue Regelung zu informieren, damit die Arbeitnehmer einmal eventuelle Bereitschaftsdienste am 9. Mai organisieren und zudem ihren zusätzlichen Urlaubstag planen können“, so Laurent Mertz abschließend.

 

Luxemburg, den 29. März 2019

Pressekontakte:

Laurent Mertz, Generalsekretär (laurent.mertz@kbl-bank.com / +352 621 232 295)

Sandra Carvalho, Head of Communications & Strategy (sandra.carvalho@aleba.lu / +352 671 223 228)