Eine Woche, um sich anders zu bewegen

Die Europäische Mobilitätswoche findet seit 2012 jedes Jahr vom 16. bis zum 22. September statt. Ziel der von der Europäischen Kommission ins Leben gerufenen Kampagne ist es, das Bewusstsein für nachhaltige Mobilität zu schärfen und somit die Gesundheit und Lebensqualität der Menschen zu verbessern.

Sie richtet sich an die Gemeinden und ermutigt die lokalen Behörden, nachhaltige Verkehrsmaßnahmen einzuführen und zu fördern. Damit lädt sie die Bürger(innen) ein, Alternativen zum Auto auszuprobieren um sich fortzubewegen.

In Luxemburg steht das Jahr 2021 unter dem Motto “Beweeg dech a bleif gesond” (Bewege Dich und bleib gesund). Das gewählte Thema ist eine Hommage an das Leid, das Europa und die Welt während der Covid-19-Pandemie erlitten hat. In einer Pressemitteilung der luxemburgischen Regierung heißt es: “Sie spiegelt auch die Möglichkeiten für Veränderungen wieder, welche sich aus dieser beispiellosen Gesundheitskrise in Europa ergeben”.  Die diesjährige Europäische Mobilitätswoche feiert die Schlagfestigkeit der Städte mit ihren Erfolgen und versucht, diesen Aufschwung beizubehalten.

Insgesamt haben sich 21 Gemeinden angemeldet, von denen sechs die Kriterien für die Teilnahme an den europäischen Wettbewerben erfüllen (nämlich Bissen, Colmar-Berg, Esch/Alzette, Feulen, Mamer und Mertzig). Die Kriterien für diesen Wettbewerb bestehen in einer Animations- und Informationswoche für die Einwohner der Gemeinde, der Einweihung einer oder mehrerer dauerhafter Maßnahmen sowie die Sperrung einer oder mehrerer Hauptstraßen in der Gemeinde, vorzugsweise am 22. September.

Das nationale Programm ist auf der Website mobiliteitswoch.lu verfügbar.

Organisieren Sie oder Ihr Unternehmen Aktionen während der Europäischen Mobilitätswoche? Teilen Sie Ihre Fotos auf unserer Facebook-Seite  ALEBA – 1er Syndicat du Secteur Financier